Der richtige Schachzug: 3 Gründe, warum Sie am Jahresende Ihr Sandwichplatten Projekt noch realisieren sollten.

sandwichplatten-investition-jahresende

Der Winter steht vor der Tür. Noch sind die Temperaturen moderat, doch das kann sich bald ändern. Ein Grund mehr, warum am Ende des Jahres unsere Auftragsbücher regelmäßig gut gefüllt sind. Dennoch, wenn Sie noch in diesem Jahr Ihre Paneele haben möchten, dann können Sie noch bei uns bestellen. Wir haben noch eine Wand- und eine Dachproduktion. Im Folgenden nennen Ihnen die 3 wichtigsten Gründe, warum Sie am Jahresende in Sandwichplatten, Wandplatten oder Kantteile investieren sollten.

Sie sollten Ihr Projekt noch in diesem Jahr realisieren, wenn Sie mindestens einen der fogenden Punkte als zutreffend für Ihr Unternehmen ansehen.

Grund Nummer eins: Ölpreisentwicklung im nächsten Jahr

Noch ist der Ölpreis sehr niedrig. Doch Märkte stehen nicht still und über kurz oder lang kann die Preisentwicklung von Erdöl wieder nach oben gehen. Sollte der Ölpreis im kommenden Jahr wieder steigen, kann eine Wärmedämmung dazu führen, den Kostenanstieg abzufangen.

Wärmedämmung trägt langfristig dazu bei, dass die Energiekosten sinken. Das gilt insbesondere dann, wenn die Sandwichplatten, Wand- oder Dachplatten, die Sie bei Ihrem Projekt einsetzen einen hohen U-Wert aufweisen können. Der U-Wert gibt an, wie viel Watt pro Quadratmeter Gebäudefläche pro Grad Temperaturdifferenz zwischen Außen und Innen verloren gehen. Mehr dazu hier. Eine Übersicht über die Energieeinsparung findet man in einer praktischen Infographik auf den Seiten von energieverbraucher.de: http://www.energieverbraucher.de/de/wanddaemmung__348/

Grund Nummer zwei: Wertsteigerung bei Unternehmensveräußerung

Wenn Sie vor der Veräußerung Ihres Unternehmens oder Ihrer Immobilie stehen, kann eine Dämmung mit Sandwichplatten die Attraktivität Ihrer Halle oder Ihres Industriegebäudes für anstehende Käufer erhöhen. Durch Zuschüsse beispielsweise durch die KfW, die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kann darüber hinaus im Besten Fall ein Teil der Investitionskosten eingespart werden. Mehr zu den einzelnen Zuschüssen der KfW finden Sie auf der dazugehörigen Webseite unter https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Unternehmen/Energie-Umwelt/ Wenn Ihr Objekt oder Ihre Unternehmensgebäude durch die Nachrüstung die Anforderungen der aktuellen EnEV bei der Veräußerung bereits erfüllt, stellt dies darüber hinaus einen weiteren Zusatzwert dar und kann dementsprechend den Veräußerungspreis noch mal deutlich erhöhen.

Grund Nummer drei: Saisonale Schwankungen

Viele Unternehmen unterliegen deutlichen saisonalen Schwankungen in Bezug auf Auftragslagen, Kundenfrequenz u.s.w Auch wenn dann die Auftragsbücher am Jahresende nicht ganz gefüllt sind, bleiben die Personalkosten für das Stammpersonal gleichbleibend hoch. Nutzen Sie den Leergang, wenn vorhanden, und setzen sie während der Flaute mit Ihrem vorhandenen Personal Ihr Sanierungsprojekt um. Dadurch können Sie einen höheren Return of Investment mit Ihren Personalkosten erzielen. Doch Achtung, nicht jeder Angestellte darf für jede Tätigkeit eingesetzt werden. Lassen Sie sich im Vorfelde dabei juristisch beraten. Einen kleinen Überblick gibt es in diesem Fokusartikel:

http://www.focus.de/finanzen/karriere/arbeitsrecht/tid-25925/arbeitsrecht-was-tun-wenn-der-chef-den-umzug-anordnet-darf-mein-chef-mir-neue-aufgaben-zuweisen_aid_757984.html

Haben Sie Fragen zum Thema Sandwichplatten oder Kantteile? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontakt